Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Amaranthus - Pflanze einhäusig, Scheinähren aufrecht, grün, bräunlich oder weißlich, Vorblätter lang, stechend,
Stängel +/- kahl, Perigonblätter lanzettlich

Stängel und Blütenstand oft schon früh im Jahr rot
Frucht öffnet sich nicht mit Deckel
> 1


Photo und copyright Julia Kruse

Stängel und Blütenstand meist bis zum Herbst grün
Früchte öffnen sich mit einem Deckel
> 2


Photo und copyright Michael Hassler

                         

1       Frucht öffnet sich nicht mit Deckel


Bouchons- Fuchsschwanz
(
Amaranthus bouchonii Thell.)

VII - IX,  Äcker, Bahnanlagen, Wegränder
                Botanischer Garten Konstanz

Synonyme:
Amaranthus powellii subsp. bouchonii (Thell.) Costea et Carretero
Amaranthus hybridus ssp. bouchonii (Thell.) O. Bolòs & Vigo, Amaranthus hybridus var. bouchonii (Thell.) Lambinon 

English name:
Indehiscent Amaranth

Nom francais:
Amarante de Bouchon

Nome italiano: 
Amaranto di Buscioni

Verbreitung in Deutschland:
Stabil eingebürgerter Neophyt
Oberrheinebene und Sachsen zerstreut bis mäßig häufig, selten Niederrhein und Elbe, ansonsten nur Einzelfunde 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: unbeständig, Berlin: nicht gefährdet, Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: nicht gefährdet, Hessen: nicht gefährdet, Niedersachsen: unbeständig, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
USA

Eingebürgert in:
*Austria, *Germany, *Switzerland
*France, *Italy

 

 

 

 

 

 

Pflanze 20 - 200 cm
immer aufrecht


Photo und copyright Julia Kruse

Blütenstand dicht, oft rot überlaufen, kurz straff aufwärts gerichtet


Photo und copyright Julia Kruse

Vorblätter derb, stechend, oft nur mit 3 Perigonblättern, 
Perigonblätter spitz


Photo und copyright Julia Kruse

Frucht eine Nuss, länger als die Blütenhüllblätter, Fruchthülle nicht quer aufreißend d.h. Frucht öffnet sich nicht mit Deckel

Stängel oben kahl oder wenig behaart, oft rot überlaufen


Photo und copyright Julia Kruse

Blätter meist nur bis 6 cm lang


Photo und copyright Julia Kruse

 

 

2       Frucht öffnet sich mit einem Deckel

 

Stängel kahl, Blätter eiförmig- rhombisch
Vorblätter 4 - 7 mm, viel länger als das Perigon, mit langer Stachelspitze
> 3


Photo und copyright Michael Hassler

Junge Stängel behaart, Blätter rhombisch
Vorblätter 2 - 4 mm, nur wenig länger als das Perigon, mit kurzer Stachelspitze
> 4


Photo und copyright Michael Hassler

                                                                                 

3       Stängel kahl, Vorblätter doppelt so lang wie das Perigon


Grünähriger Fuchsschwanz
(
Amaranthus powellii Thell.)


Photo und copyright Michael Hassler

VII - IX,  Äcker, Maisfelder, Gärten, Wegränder
                Günzburg, Fahrradweg zum Legoland

Synonyme:
Amaranthus hybridus var. bouchonii (Thell.) Y. Lambinon; Amaranthus hybridus ssp. bouchonii (Thell.) Bolas & Vigo; Amaranthus powellii ssp. bouchonii (Thell.) Costea & Carretero

English name:
Powell's Amaranth

Nom francais:
Amarante de Bouchon

Nome italiano: 
Amaranto di Powell

Verbreitung in Deutschland:
Stabil eingebürgerter Neophyt
Mäßig häufig Saarland, S-Pfalz, nördliche Oberrheinebene, O- und N-Sachsen; sehr zerstreut Thüringen, Niedersachsen; Einzelfunde W-Bayern, Franken, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: unbeständig, Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: nicht gefährdet, Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
USA, Mexico

Eingebürgert in:
*Germany
*Spain, *France, *Italy
*Australia

 

 

 

 

 

Pflanze 20 - 200 cm, immer aufrecht


Photo und copyright Michael Hassler

Blütenstand hellgrün, schmal zylindrisch, im unteren Teil nicht sehr dicht 
(im Gegensatz zu den dicken und sehr dichten Scheinähren von A. retroflexus)

Vorblätter derb, stechend, doppelt so lang wie das Perigon

Meist 5 spitze Perigonblätter

Früchte öffnen sich mit einem Deckel

Samen rundlich, glatt

Stängel oben kahl oder wenig behaart (im Gegensatz zu A. retroflexus!)

Blätter bis 20 cm lang, lang gestielt, mit auffällig eingesenktem Adernetz, meist dunkelgrün, Blätter oft mit kurzer aufgesetzter Stachelspitze

 

 

4     Stängel behaart, Vorblätter nur wenig länger als das Perigon

Perigonblätter eiförmig, stumpf
> 5


Photo und copyright Michael Hassler

Perigonblätter lanzettlich, zugespitzt
> 6


Photo und copyright Paul Busselen

 

5     Perigonblätter eiförmig, stumpf


Quito Fuchsschwanz
(
Amaranthus quitensis Kunth)


Photo und copyright Michael Hassler

V - XI, Bewässerungskulturen, Olivenhaine, Gärten, Brachen, Wegränder
            Salakos, Rhodos

Synonyme:
Amaranthus hybridus var. quitensis (Kunth) Covas,
Amaranthus hybridus subsp. quitensis (Kunth) Costea & Carretero

English name:
Mucronate Amaranth, Quito Pigwig

Verbreitung in Deutschland:
Unbeständig vorkommender Neophyt

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Bolivia, Brasil, Argentina, Ecuador, Paraguay, Peru, Uruguay

Eingebürgert in:
*Germany (unbeständig)
*Greece (Peloponnes, Sterea Ellas, S- Pindos, N- Pindos, E- Central, N- Central, N- East), *Ionian Isl., *N- Aegean Isl., *E- Aegean Isl., *Kiklades, *Crete
*Australia

Einige Autoren sehen Amaranthus quitensis als Synonym von Amaranthus hybridus.

 

 

 

 

Pflanze 30 - 160 cm groß


Photo und copyright Michael Hassler

Blühende Blütenstände aufrecht, grün, kürzer als bei anderen, ähnlichen Arten (nur ca. 4 cm lang), Vorblätter 2 - 4 mm, nur wenig länger als das Perigon, mit kurzer Stachelspitze


Photo und copyright Michael Hassler

Junge Stängel behaart, verkahlend, Blätter rhombisch


Photo und copyright Michael Hassler

 

 

6     Perigonblätter lanzettlich, zugespitzt


Ausgebreiteter Fuchsschwanz
(
Amaranthus hybridus L.)


Photo und copyright Michael Hassler

VII - X, Ruderalstellen, Äcker, Weinberge
              Mannheim

Synonyme:
Amaranthus chlorostachys Willd., Amaranthus cruentus var. patulus (Bertol.) Lambinon, Amaranthus hybridus proles chlorostachys (Willd.) Thell., Amaranthus hybridus ssp. patulus (Bertol) Carretero, Amaranthus hybridus var. chlorostachys (Willd.) Thell., Amaranthus hybridus var. patulus (Bertol.) Fiori, Amaranthus hybridus var. quitensis (Humb., Bonpl. & Kunth) Covas, Amaranthus patulus Bertol., Amaranthus quitensis Humb., Bonpl. & Kunth 

English name:
Smooth Amaranth, Smooth Pigweed, Green Amaranth, Green Pigweed, Hybrid Amaranth

Nom francais:
Amarante hybride

Nome italiano: 
Amaranto a spiga verde

Verbreitung in Deutschland:
Unbeständig vorkommender Neophyt

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Canada, USA, Mexico, Costa Rica, Panama, Peru, Nicaragua, Chile, Haiti, Dominican Republic, French Guiana, Surinam, British Guyana, Cuba, Ecuador, Brazil, Paraguay, Bahamas, Lesser Antilles (St. Kitts)

Eingebürgert in:
*Germany, *Austria, *Switzerland
*Portugal, *Spain, *France, *Corsica, *Sicily, *Sardinia, *Italy, *Slovenia*, Croatia*, Bosnia & Hercegovina*, Macedonia*, Montenegro*, *Albania, *
Greece (Peloponnes, Sterea Ellas, S- Pindos, N- Pindos, E- Central, N- Central, N- East), *Ionian Isl., *W- Aegean Isl., *N- Aegean Isl., *E- Aegean Isl., *Kiklades, *Crete
*Bulgaria, *Romania, *Czech Republic, *Slovakia, *England
*Russia, *Australia, *Transvaal, *Oranje Free State, *Natal, *Cape, *Namibia, *Swaziland, *Lesotho, *Fiji, *Anhui, *Gansu, *Henan, *Hubei, *Hunan, *Jiangsu, *Jiangxi, *Shaanxi, *Sichuan, *Zhejiang, *Juan Fdz. Isl., *Madeira, *Canary Isl., *Pakistan, *India

 

 

 

 

 

Pflanze 30 - 160 cm groß


Photo und copyright Michael Hassler

Blühende Blütenstände aufrecht, grün, 
kürzer als bei anderen, ähnlichen Arten (nur ca. 4 cm lang),
 


Photo und copyright Michael Hassler

Vorblätter 2 - 4 mm, nur wenig länger als das Perigon, mit kurzer Stachelspitze


Photo und copyright Paul Busselen

Junge Stängel behaart, verkahlend, Blätter rhombisch


Photo und copyright Michael Hassler