Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Wolfsmilcharten mit schmal- lanzettlichen Blättern, halbmondförmigen Drüsenanhängen und getrennten Hüllchenblättern

Hüllchenblätter deutlich bespitzt
Kapsel kahl
> 1


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Hüllchenblätter höchstens kurz bespitzt
Kapsel warzig
> 2

 

1      Hüllchenblätter deutlich bespitzt, Kapsel kahl


Sichel- Wolfsmilch
(Euphorbia falcata)


Photo und copyright Franck Le Driant

V - VI, Äcker, Wegränder, Bahnanlagen
             Botanischer Garten Mainz

Synonyme:
Tithymalus falcatus

English name:
Sickle Leaf Spurge

Verbreitung in Deutschland:
Stabil eingebürgerter Neophyt
Sehr selten SO-Baden-Württemberg, nördliche Oberrheinebene, Thüringen, Mainfranken, südliche Oberrheinebene 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 1 (vom Aussterben bedroht), Baden-Württemberg: 1 (vom Aussterben bedroht), Bayern: unbeständig, Hessen: 0 (ausgestorben), Mecklenburg-Vorpommern: unbeständig, Rheinland-Pfalz: 0 (ausgestorben), Sachsen-Anhalt: 0 (ausgestorben), Thüringen: 2 (stark gefährdet) 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica,  Italy, Sicily, former Yugoslavia, Albania,  Greece, Crete, E-Aegaean Isl.,
Bulgaria, former Czechoslovakia, Hungary,Poland, Romania, European Russia, Baltic States, European Russia, Crimea, European Russia,  Algeria, Morocco, Tunisia, Libya, Transcaucasus, Kazakstan, Kyrgyzstan, Turkestan, Tajikistan, Uzbekistan, Turkey, Cyprus,  European Turkey, Iran, Iraq, Israel, Jordania, Lebanon, Oman, Saudi Arabia, Sinai peninsula, Syria, Afghanistan, Pakistan, Pakistani Kashmir,

Eingebürgert in:
*Australia, *Chile, *USA

 

 

 

 

Pflanze 5 - 40 cm groß


Photo und copyright Franck Le Driant

Endständige Scheindolde 2 - 4-strahlig


Photo und copyright Michael Hassler

Tragblätter dreieckig eiförmig, deutlich bespitzt
nicht miteinander verwachsen


Photo und copyright Franck Le Driant

Drüsenanhängsel gelb, schmal halbmondförmig


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Kapsel kahl


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Stängel kahl, Blätter bis 5 - 30 mm lang, 3 - 5 mm breit, meist spatelförmig, größte Breite oberhalb der Mitte


Photo und copyright Franck Le Driant

 

 

2     Hüllchenblätter höchstens kurz bespitzt, Kapsel warzig

Pflanze 15 - 30 cm groß, Scheindolde 10 - 20- blütig,
Hüllblätter gelb, später rot werdend, 
Blätter 1 - 3 mm breit
> 3

Pflanze 30 - 100 cm groß, Scheindolde 7 - 13- blütig,
 Hüllblätter grün oder grüngelb, nicht rot werdend, 
Blätter > 3 mm breit
> 4

 

3      Pflanze 15 - 30 cm groß, Scheindolde 10 - 20- blütig, Blätter 1 - 3 mm breit


Zypressen- Wolfsmilch
(Euphorbia cyparissias
L.)

IV - V, Heiden, Trockenrasen, Ruderalstellen
             häufig z.B. 
             Brenne Reisensburg

Synonyme:
Esula cupressina S. F. Gray; Esula cyparissias (L.) Haw.; Esula minor Garsault; Euphorbia cyparissias var. esuloides DC.; Euphorbia cyparissias var. major Boiss.; Euphorbia degenerata D. Dietr.; Euphorbia esula Tenore; Euphorbia esuloides (DC.) Tenore; Euphorbia kaleniczenkii Czern. ex Trautv.; Euphorbia punctata Krock.; Euphorbia stenophylla Schur; Galarhoeus cyparissias (L.) Small ex Rydb.; Galarhoeus cyparissias (L.) Small ex Rydb.; Keraselma cyparissias (L.) Raf.; Tithymalus acicularis Dulac; Tithymalus angustifolius Gilib.; Tithymalus cyparissias (L.) Hill; Tithymalus cyparissias (L.) Hill; Tithymalus cyparissias (L.) Lam.

English name:
Cypress spurge

Verbreitung in Deutschland:
Weit verbreitet (Nordwesten und Norden zerstreut) 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: Neophyt, Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: 3 (gefährdet) [Neophyt], Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: Neophyt, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: Neophyt, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland,
Spain, ?Baleares, France, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece,
Belgium, Bulgaria, former Czechoslovakia,  Netherlands, Hungary, Poland, Romania, European Russia, Baltic States, Belarus, Ukraine, European Russia, European Turkey, *England, *Denmark, *Finland, *Norway, *European Russia, *Baltic States, *Crimea, *Sweden, *Southern Australia, *Japan, *USA, *Canada

Die Pflanze wird oft vom Erbsenrost befallen und sieht dann stark verändert aus:

  

Auch als Zierpflanze:
'Fens Ruby': Beim Austrieb im Frühjahr mit rotvioletten Blättern

 

 

 

 

 

Pflanze bis 30 cm groß

Unter der Scheindolde mit nichtblühenden Seitentrieben, Blätter der nichtblühenden Seitentriebe sehr schmal, +/- fädlich

Scheindolde 10 - 20- strahlig

Tragblätter rautenförmig, anfangs gelblichgrün, bei älterer Blüten oft rot

Drüsenanhänge mit kurzen Hörnchen
Kapsel dicht mit halbkugeligen Warzen bedeckt

Mittlere Stängelblätter 1 - 3 cm lang und ca. 2 - 3 mm breit

Nichtblühende Triebe tannenwedelartig zypressenähnlich

 

 

4       Pflanze 30 - 100 cm groß, Scheindolde 7 - 13- blütig, Blätter > 3 mm breit


Artengruppe Esels- Wolfsmilch
(Euphorbia esula agg)

V - VII, Ruderalstellen, Wiesen, Äcker, Ufer
               Königsbrunner Heide

Zu den Arten der Artengruppe

 

 

Pflanze 30 bis 100 cm groß

Scheindolde 7 - 13- strahlig

Tragblätter rautenförmig, mit Spitzchen

Drüsenanhänge halbmondförmig

Kapsel tief 3-furchig, kahl, fein runzelig warzig

Stängelblätter nicht glänzend, 3 - 8 mm breit