Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Wolfsmilcharten mit eiförmigen Stängelblättern

Stängelblätter löffelförmig, vorne fein gesägt
> 1

Stängelblätter eiförmig, ganzrandig
> 2

 

1     Stängelblätter löffelförmig, vorne fein gesägt


Sonnwend- Wolfsmilch 
(Euphorbia helioscopia)

VI - IX, Äcker, Brachen
              Reisensburg, Acker

Synonyme:
Euphorbia dominii Rohlena; Euphorbia japonica Zoll. ex Boiss.; Euphorbion helioscopium St. Lag.; Galarhoeus helioscopius (L.) Haw; Galarhoeus helioscopius f. litoralis Hurusawa; Tithymalus dominii (Rohlena) J. Chrtek & B. Krísa; Tithymalus obovata Raf.; Tithymalus helioscopius (L.) Hill; Tithymalus helioscopius ssp. dominii (Rohl.) Sojak; Tithymalus serratus Gilib.

English name:
Sun Spurge, Madwoman's Milk

Verbreitung in Deutschland:
Flächendeckend verbreitet und meist häufig 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: nicht gefährdet, Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: nicht gefährdet, Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica, Italy, Sardinia, Sicily, former Yugoslavia,  Albania, Greece, Crete, E-Aegaean Isl., 
Belgium, England, Bulgaria, former Czechoslovakia, Denmark, Finland, Ireland, Netherlands, Hungary, Malta, Norway, Poland, Romania, Scandinavia, Sweden, Turkey, Egypt, EM, European Turkey, Iran, Iraq, Israel, Jordania, Lebanon, Oman, Saudi Arabia, Sinai peninsula, Syria, Yemen, Pakistan, Jammu & Kashmir, Pakistani Kashmir, India, Vietnam, Crimea, Baltic States, European Russia, Belarus, Ukraine, Caucasus, Transcaucasus, C-Asia, China, Taiwan, Tibet, Korea, Japan, Ryukyu Isl., Algeria, Morocco, Tunisia, Libya, 

Eingebürgert in:
*Australia, *Tasmania, *Transvaal, *Natal, *Cape Prov., *Chile, *Argentina, Azores, Madeira, Canary Isl., *USA, *Canada, *St. Pierre et Miquelon

 

 

 

 

 

Pflanze 10 - 40 cm groß

Stängel oft ohne Blätter

Scheindolde 5- strahlig, 

Hüllblätter rundlich, vorne gezähnt, den Stängelblättern ähnlich

Doldenstrahlen der Scheindolde oft nur sehr kurz

Frucht bzw. weibliche Blüte glatt, 

Drüsenanhängsel rundlich

Stängelblätter löffelförmig, vorne fein gesägt, 

beiderseits kahl

 

 

2      Stängelblätter eiförmig, ganzrandig


Garten- Wolfsmilch
(Euphorbia peplus)

VII - X, Äcker, Gärten
              Garten Feuerbachstr

Synonyme:
Esula peplus Haw.; Esula rotundifolia (Lam.) S. F. Gray; Euphorbia calabrica Huter; Euphorbia chamaepeploides Lotsy; Euphorbia oleracea Pers.; Euphorbia pusillima Post; Euphorbia rotundifolia (Lam.) Loisel.; Euphorbion peplum St. Lag.; Galarhoeus peplus (L.) Haw. ex Small; Keraselma oleraceum (Pers.) Raf.; Keraselma peplus Raf.; Keraselma reniforme Raf.; Tithymalus peplus (L.) Gaertn.; Tithymalus peplus ssp. calabricus (Huter, Porta & Rigo ex Huter) Sojak; Tithymalus rotundifolius Lam.; incl. Euphorbia peplus var. minima DC.; Lam. & DC., Fl. Fr. 3: 331 (1805) [France, Sardinia, Spain, Greece, Italy, Crete, European Turkey, Morocco, Eastern Aegaean Isl., Anatolia, *Canary Isl.]; Esula minima Haw.; Esula peploides (Gouan) Fourr.; Euphorbia minima Hort. ex Link; Euphorbia peploides Gouan; Euphorbia peploides Griseb.; Euphorbia peplus var. maritima Boiss.; Euphorbia peplus var. minor Willd.; Euphorbia pusilla Lag.; Tithymalus peploides (Gouan) Klotzsch & Garcke; Tithymalus peplus ssp. maritimus (Boiss.) Sojak; Tithymalus peplus ssp. peploides (Gouan) Sojak

English name:
Petty Spurge

Verbreitung in Deutschland:
Flächendeckend verbreitet und meist häufig 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: nicht gefährdet, Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: nicht gefährdet, Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica, Italy, Sardinia, Sicily, former Yugoslavia, Albania, Greece, Crete, E-Aegaean Isl.
Belgium, England, Bulgaria, former Czechoslovakia, *Denmark, Finland, Ireland, Netherlands, Hungary,  Malta, Norway, Poland, Romania, Scandinavia, Sweden, ?Crimea, Baltic States, European Russia, Belarus, Moldovia, Ukraine, C-Asia, China, Transcaucasus, Algeria, NC-Sahara, Morocco, Tunisia, Libya, Turkey, Cyprus, Egypt, European Turkey, Iran, Lebanon, Sinai peninsula, Syria, Turkey, Bahrain, Cyprus, ,Iraq, Egypt, European Turkey, Iran, Israel, Jordania, Lebanon, Oman, Saudi Arabia, Sinai peninsula, Syria, United Arab Emirates, Yemen, Azores, Madeira, Canary Isl., Cape Verde Isl.

Eingebürgert in:
*Japan, *Pakistan, *Jammu & Kashmir, *Australia, *Tasmania, *Java, *trop. Africa, *Peru - middle Andes, *Jamaica, *New Zealand, Transvaal, *Oranje Free State, *Natal, *Cape Prov., *Lesotho, *Haiti, *Dominican Republic, *Chile, *Ecuador, *Argentina, *Paraguay, *Seychelles, *New Caledonia, *Lord Howe Isl. *Fiji, *Norfolk Isl., *Gambier Isl., *Pitcairn Isl., *Falkland Isl., *Tristan da Cunha, *Juan Fdz. Isl., *Mauritius, *Réunion, *Rodrigues, *Hawaii, *Alaska, *USA, *Canada, *St. Pierre et Miquelon

 

 

 

 

Pflanze 15 - 25 cm groß

Hüllchenblätter nicht verwachsen
Drüsenanhänge mit 2 stiftförmigen, fast parallelstehenden Hörnern

Kapsel glatt, mit 3 flügelförmigen Doppelleisten

Scheindolde 3- strahlig, mehrfach gabelig verzweigt

Blätter eiförmig, ganzrandig