Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Arten der Artengruppe Cotoneaster acutifolius agg

Blüten zu 12 - 30, meist mit 4 Griffeln
Früchte meist mit 4 Steinkernen
> 1
Blüten zu 2 - 15, mit je 2 - 3 Griffeln
Früchte mit 2 - 3 Steinkernen
> 2

 

1     Früchte meist mit 4 Steinkernen


 Dunkle Zwergmispel 
(Cotoneaster obscurus REHDER& E.H. WILSON)

V - VI, Zierpflanze
             Botanischer Garten Tübingen

Synonyme:

English name:
Obscure Cotoneaster, Bloodberry Cotoneaster

Verbreitung in Deutschland:
Wahrscheinlich nur in Botanischen Gärten

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar (Zierpflanze) 

Weltweite Verbreitung:
China (Guizhou, Hubei, Sichuan, Yunnan), Tibet

Eingebürgert in:
*England

 

 

 

Aufrechter, bis 3 m hoher sommergrüner Strauch

Blüten zu 12 - 30 in Schirmrispen

Blüten weiß, Kronblätter aufrecht oder nach innen gebogen

Früchte kugelig oder birnförmig, 8 - 10 mm im Durchmesser, reif braun, meist mit 4 Steinkernen

Blätter eiförmig 3 - 5 cm lang, spitz, oberseits matt glänzend, etwas runzlig

Blätter unterseits filzig

 

 

2     Früchte mit 2 - 3 Nüsschen

Früchte birnen- oder kugelförmig, meist kahl
> 3

Früchte elliptisch, oft behaart
> 4

 

 

3     Früchte kugelig, meist behaart


 Peking Zwergmispel
(Cotoneaster acutifolius Turcz.)

V - VI, Zierpflanze
            Günzburg, Feuerbachstr (cult.)
            Botanischer Garten Tübingen

Synonyme:
Cotoneaster lucidus 
Cotoneaster pekinensis

English name:
Peking Cotoneaster

Verbreitung in Deutschland:
Häufig kultiviert, selten verwildernd

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar (Zierpflanze) 

Weltweite Verbreitung:
China (Gansu, Hebei, Henan, Hubei, Nei Mongol, Qinghai, Shaanxi, Shanxi, Sichuan, Yunnan), Tibet, Mongolia, 

Eingebürgert in:
*Norway, *Sweden, *USA

 

 

 

 

 

Aufrechter, bis 3 m hoher sommergrüner Strauch

Junge Triebe grünlich striegelfilzig, ältere Zweige graubraun,  verkahlend

 

Blüten zu 2 - 15 in Schirmrispen
Blütenbecher und Kelch schwach behaart

Blüten weiß oder rosa, 
Kronblätter aufrecht oder nach innen gebogen

2 - 3 Griffel

Früchte elliptisch, 8 - 10 mm im Durchmesser, reif schwarz

  

 mit 2 - 3 Steinkernen

Blätter eiförmig 3 - 5 cm lang, spitz, oberseits glänzend, wenig runzlig

Blätter unterseits auf den Nerven behaart, verkahlend

 

 

4     Früchte elliptisch, oft behaart


 Zweifelhafte Zwergmispel
(Cotoneaster ambiguus Rehder & E. H. Wilson )

 

V - VI, Zierpflanze
             

Synonyme:
Cotoneaster pseudoambiguus
Cotoneaster acutifolius var. ambiguus

English name:

Verbreitung in Deutschland:
Selten kultiviert, selten verwildernd

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar (Zierpflanze) 

Weltweite Verbreitung:
China (Gansu, Guizhou, Hubei, Ningxia, Shaanxi, Sichuan, Yunnan)

 

 

 

 

 

Aufrechter, bis 2 m hoher sommergrüner Strauch

Blüten zu 5 - 10 in Schirmrispen

Blüten weiß, Kronblätter aufrecht oder nach innen gebogen
Griffel 2 - 3, Blütenbecher und Kelch stark behaart

Früchte kugelig, 7 - 11 mm im Durchmesser, schwarz, meist behaart, mit 2 - 3 Steinkernen

Blätter eiförmig 3 - 5 cm lang, spitz, oberseits matt, behaart, wenig runzlig, unterseits dicht behaart