Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen Neue Seite 1

Unterarten und Varietäten von Lotus corniculatus

Blüten hellgelb, Knospen nie rötlich überlaufen
Blättchen der oberen Blätter länglich (3 - 4 mal so lang wie breit), spitz
> 1

 

Blüten gelb, Knospen oft rötlich überlaufen
Blättchen der oberen Blätter breit eiförmig (ca. 2 mal so lang wie breit), +/- stumpf
> 2

 

1      Blättchen der oberen Blätter länglich (3 - 4 mal so lang wie breit), spitz


Saat- Hornklee
(Lotus corniculatus var sativus)

 

VI - VII, Böschungsansaaten
                 

siehe Pflanzenbestimmung

 

 

Pflanze 20 - 100 cm groß
büschelig erscheinend, da der Stängel im unteren Bereich stark verzweigt ist (bis zu 50 Stängel pro Pflanze!)

Dolden 5 - 8 blütig, Blüten ca. 14 mm groß
Blüten hellgelb, Knospen nicht rötlich überlaufen

Kelchzähne nicht nach außen gekrümmt

Blattdimorphismus:
Blättchen der oberen Blätter länglich (3 - 4 mal so lang wie breit), spitz
Blättchen der unteren Blätter breit- eiförmig (2 mal so lange wie breit), stumpf

Blättchen unterseits ohne deutliche Seitennerven

Stängel 2 -2,5 mm im Durchmesser, hohl

 

 

2     Blättchen der oberen Blätter breit eiförmig (ca. 2 mal so lang wie breit), stumpf

Pflanze behaart oder bewimpert
> 3


Photo und copyright Peter Emrich

Pflanze +/- kahl
> 4

 

3     Pflanze behaart oder bewimpert


Behaarter Gewöhnlicher Hornklee
(Lotus corniculatus ssp hirsutus)


Photo und copyright Peter Emrich

VI - VII, Wiesen, Wegränder
                Münzenberg, Wetterau

Synonyme:
Lotus hirsutus L., Lotus corniculatus f. hirsutus Walther, Lotus corniculatus var. hirsutus W. D. J. Koch non Walther 

Verbreitung in Deutschland:
Sehr zerstreut mit der Nominatform 

Gefährdung in Deutschland:
Bisher noch nicht berücksichtigt

 

 

Pflanze 10 - 30 cm groß
blaugrün, mit schwächerem Wuchs wie ssp. corniculatus


Photo und copyright Peter Emrich

Blüten und Knospen oft rötlich überlaufen
Kelchblätter nicht zurückgebogen, behaart


Photo und copyright Peter Emrich

Blätter beiderseits behaart, 
Blättchen der oberen Blätter breit eiförmig (ca. 2 mal so lang wie breit), stumpf


Photo und copyright Peter Emrich

Stängel behaart, markig


Photo und copyright Peter Emrich

 

 

4     Pflanze +/- kahl


Gewöhnlicher Hornklee
(Lotus corniculatus ssp corniculatus)

VI - VII, Wiesen, Wegränder
                verbreitet z.B. 
                Deponie Deffingen

Synonyme:
Lotus ciliatus

English name:
Common Birdsfoot Trefoil

Verbreitung in Deutschland:
Flächendeckend verbreitet, nur Schleswig-Holstein selten 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: nicht gefährdet, Brandenburg: nicht gefährdet~, Hamburg: nicht gefährdet, Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Spain, France, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece, Crete, 
?Malta, Bulgaria, Belgium, England, former Czechoslovakia, Denmark, Faroer Isl., Finland, Ireland, Netherlands, Hungary, Iceland, Norway, Poland, Romania, Sweden, Estonia, Latvia, Lithuania, European Russia, Belarus, Ukraine, Armenia, Azerbaijan, Gruzia, Kazakhstan, Korea, Mongolia, Tajikistan, Turkmenistan, Caucasus, Crimea, China, Tibet, Jammu & Kashmir, Nepal, Mongolia, India, Bhutan, Tunisia, Algeria, Morocco, Ethiopia, Kenya, Sudan, Tanzania, Turkey, Egypt, Iran, Iraq, Lebanon, Sinai peninsula, Syria, Afghanistan, Azores, 

Eingebürgert in:
*Russian Far East, *Taiwan, *Japan, *Australia, *Tasmania, *Costa Rica, *Chile, *Argentina, *Brazil, *Uruguay, *Transvaal, *USA, *Canada, *St. Pierre et Miquelon

 

 

Pflanze 10 - 50 cm groß
grün, kräftiger und größer als ssp. hirsutus

Blüten und Knospen oft rötlich überlaufen

Blätter und Stängel +/- kahl, Stängel markig
Blättchen der oberen Blätter breit eiförmig (ca. 2 mal so lang wie breit), stumpf