Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Prunus: Blüten deutlich gestielt, zu 1 - 5, gefüllt (Zierkirschen)

Blüten kurz gestielt (weniger als 1 cm), röschenartig gefüllt
Blätter ulmenähnlich, manchmal +/- 3- teilig
> 2


Photo und copyright Andrea Moro

Blüten mehr als 1 cm gestielt,
Blätter +/- grannig gesägt
> 3

 

2     Blüten kurz gestielt (weniger als 1 cm), röschenartig gefüllt, Blätter ulmenähnlich, manchmal +/- 3- teilig


 Mandelbäumchen
(Prunus triloba)

IV - V, Zierpflanze
             Botanischer Garten Würzburg

Synonyme:
Aflatunia ulmifolia (Franch.) Vass., Amygdalopsis lindleyi Carr., Amygdalus lindleyi Carr.,
Amygdalus pedunculata Bunge, Amygdalus petzoldii Ricker, Amygdalus ulmifolia (Franch.) Popov, Armeniaca petzoldii hort., Armeniaca triloba hort., Prunus ulmifolia Franch. 

English name:
Flowering Almond

Verbreitung in Deutschland:
Häufig gepflanzt

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
China, C-Asia, Turkestan, 
*USA

 

 

 

 

 2 - 3 m hoher Strauch oder auf Zwetschgen- Stämmchen veredelt

 

Blüten zu 1 - 2, rosa, dicht stehend, röschenartig gefüllt


Photo und copyright Andrea Moro

Blüten kurz (ca. 1 cm) gestielt, 


Photo und copyright Andrea Moro

Frucht rot, kugelig, ca. 1 - 1,5 cm im Durchmesser
dicht behaart, selten ausgebildet

Blätter eiförmig, 3 - 6 cm lang, zugespitzt 
Basis keilförmig, stark gesägt, 5 mm lang gestielt

Blätter manchmal 3- lappig

 

 

3     Blüten mehr als 1 cm gestielt, Blätter +/- grannig gesägt

Blattstiel 15 - 30 mm lang
Blütenstiele kahl
> 4

  

Blattstiel max. 6 mm lang
Blütenstiele behaart
> 5

   

 

4     Blütenstiel kahl


 Japanische Blütenkirsche
(Prunus serrulata)


hier: Prunus serrulata var. pendula = 'Shidare sakura'

IV - V, Ziergehölz
             Garten Feuerbachstr
             Garten Peterswörth
             Günzburg, Forum am Hofgarten

Zu den Variationen

Synonyme:
Orientalische Kirsche, Grannen- Kirsche
Cerasus serrulata, Prunus donarium Sieb., Prunus koidzumii Makino

English name:
Japanese Flowering Cherry

Verbreitung in Deutschland:
Häufig gepflanzt

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
China, Korea, 
*Japan, *USA

Die Japanische Blütenkirsche ist auch eng mit der Kultur Japans verwoben: bei dem japanischen Brauch "Hanami" berichten die japanischen Medien detailliert vom Weg der Kirschblüte in Richtung Nord-Japan. In Japan gibt es eine große Zahl verschiedener Sorten von Prunus serratula. Die Pflanze gilt dort als der Inbegriff aller Blüten

 

 Bis 10 m hohe Bäume oder Sträucher

Blüten sehr zahlreich, rosa oder weiß, gefüllt oder halb gefüllt
meist kurz vor den Blättern erscheinend, nur kurz blühend

Blütenstiele kahl

Blüten zu 3 - 5 in Doldentrauben, +/- gefüllt

Früchte klein, schwarz, nicht essbar

 

Blätter 6 - 12 cm lang, plötzlich zugespitzt,
einfach und doppelt gesägt, mit begrannten Zähnen, im Austrieb oft kupferfarben

Blattstiel 15 - 30 mm lang

Seitenknospen zu 2 oder 3

 

 

5     Blütenstiel behaart


 Frühjahrs- Kirsche
(Prunus subhirtella)

IV - V, Zierpflanze
             Botanischer Garten Tübingen
             Botanischer Garten Ulm
             Günzburg, Feuerbachstr

Zu den Sorten und Bastarden

Synonyme:
Higan- Kirsche
Prunus changyangensis (Ingram) Ingram, Prunus herincquiana Koehne, 
Cerasus subhirtella (Miq.) A. Vassiliev

English name:
Winter-flowering Cherry

Verbreitung in Deutschland:
Häufig gepflanzt

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
H
erkunft unbekannt

Eingebürgert in:
*Japan, *China, *Korea, *USA

 

 

 

 

 

 

 4 bis 6 m hoher Baum

 Blüten vor den Blättern erscheinend

Blüten zu 2 - 5 in Büscheln, je nach Sorten weiß oder rosa

Blütenstiel und Blütenbecher behaart

Blüten hellrosa, 2 - 4 cm breit, an der Spitze eingeschnitten, 

mit 12 - 14 Kronblättern

Blätter 3 - 8 cm lang, eiförmig, lang zugespitzt, einfach bis doppelt gesägt, nach den Blüten erscheinend, Blattstiel behaart, höchstens 6 mm lang, Seitenknospen immer einzeln