Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gelbe Nelkenwurzarten mit mehrblütigem Blütenstand, aufrechten Blüten und grünen Kelchblättern

Endfieder der Grundblätter meist tief eingeschnitten, 
Blattlappen +/- spitz, am Grund keilig
> 1

Endfieder der Grundblätter meist wenig eingeschnitten, 
+/- rund gelappt, am Grund herzförmig
> 4


Photo und copyright Julia Kruse

 

1    Endfieder der Grundblätter meist tief eingeschnitten, Blattlappen +/- spitz, am Grund keilig

Grundblätter meist 3- teilig
Köpfchen mit weniger als 100 Früchtchen, 
Schnabel der Früchte kahl
sehr häufige Wald- und Wiesenpflanze
> 2

  

Grundblätter gefiedert, seitliche Blättchen meist sehr klein
Köpfchen mit mehr als 150 Früchtchen
Schnabel der Früchte mit langen Haaren
sehr selten verwilderte Zierpflanzen
> 3

 

 

2     Köpfchen mit weniger als 100 Früchtchen, Schnabel der Früchte kahl


Echte Nelkenwurz 
(Geum urbanum)

V - X, Wälder, Gebüsche, Wege
           verbreitet z.B.
           Garten Feuerbachstr

Synonyme:
Benediktenkraut, 
Geum rivale ssp. urbanum (L.) A. & D. Löve

English name:
Herb Bennet

Verbreitung in Deutschland:
Flächendeckend verbreitet und meist häufig 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: nicht gefährdet, Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: nicht gefährdet, Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, France, Corsica, Italy, Sardinia, Sicily, former Yugoslavia, Albania, Greece,
Belgium, England, Bulgaria, former Czechoslovakia, Denmark, Finland,  Ireland, Netherlands, Hungary, Malta, Norway, Poland, Romania, Scandinavia, Sweden, Crimea, Baltic States, European Russia, Ukraine, Caucasus / Transcaucasus, W-Siberia, Russian Far East, C-Asia, Algeria, New Zealand, Turkey, European Turkey, Iran, Iraq, Lebanon, Syria, Pakistan, Jammu & Kashmir, N-India, *USA, *Canada

 

 

 

 

Pflanze 20 - 60 cm groß
Stängel mehrblütig, sparrig verzweigt, 
Stängelglieder länger als die Stängelblätter

Blüten aufrecht, 5 gelbe Kronblätter

Kelch grün, an der Blüte abstehend

Kelch mit schmaleren Außenkelchblättern

Blütenstiele mit langen und kurzen Haaren

Kelch an der Frucht zurückgeschlagen

Griffel in der Mitte durch hakige Krümmung geschnäbelt, Schnabel kahl

Stängelblätter kurz gestielt, 3- zählig
an der Basis mit großen, gezähnten Nebenblättern

Grundblätter rosettig, mit 10 cm langem Stiel,  unregelmäßig gefiedert, Endblättchen etwas größer als die Seitenblättchen, 3-lappig, Blattlappen spitz

 

 

3     Köpfchen mit mehr als 150 Früchtchen, Schnabel der Früchte mit langen Haaren


Russische Nelkenwurz
(Geum aleppicum)


Photo und copyright Michael Hassler

VI - VIII, Zierpflanze, Flussufer, feuchte Wiesen
                  Botanischer Garten Karlsruhe

Synonyme:
Aleppo- Nelkenwurz
Geum alpinum, Geum besseri, Geum besserianum, Geum canadense, Geum decurrens, Geum diversifolium, Geum fischeri , Geum giganteum , 
Geum glabricaule, Geum heterophyllum, Geum hispidum, Geum inclinatum,
Geum intermedium , Geum potaninii, Geum ranunculoides, Geum rugosum,  Geum strictum, Geum vidalii

English name:
Yellow Avens

Verbreitung in Deutschland:
Unbeständig vorkommend

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Slovakia, Hungary, Poland, Romania, 
European Russia (widespread), Estonia, Latvia, Lithuania, Belarus, Ukraine, Moldavia, Crimea, Finland (I), Caucasus, Azerbaijan, Gruziya, W-Siberia, C-Siberia, Russian Far East, C-Asia, Mongolia, Japan (Hokkaido, Honshu), Kuril Isl., Korea, New South Wales, Victoria, New Zealand, Turkey (NE-Anatolia, SE-Anatolia), China (Gansu, Guizhou, Heilongjiang, Henan, Hubei, Jilin, Liaoning, Nei Mongol, Shaanxi, Shandong, Shanxi, Sichuan, Xinjiang, Yunnan), Tibet, Bhutan, Alaska, USA (Arizona, California, Colorado, Connecticut, Georgia, Iowa, Idaho, Illinois, Indiana, Massachusetts, Maryland, Maine, Michigan, Minnesota, Missouri, Montana, North Carolina, North Dakota, Nebraska, New Hampshire, New Jersey, New Mexico, New York, Ohio, Oregon, Pennsylvania, Rhode Island, South Dakota, Tennessee, Utah, Virginia, Vermont, Washington State, Wisconsin, West Virginia, Wyoming), Canada (Alberta, British Columbia, Manitoba, New Brunswick, Nova Scotia, Northern Territories, Ontario, Prince Edward Isl., Quebec, Saskatchewan, Yukon)

 

 

 

Pflanze 40 - 100 cm groß


Photo und copyright Michael Hassler

Blüten aufrecht, 5 gelbe Kronblätter
Blütenstiel borstig behaart


Photo und copyright Michael Hassler

Blütenboden mit weißlichen, kurzen Haaren (< 1 mm lang)

Köpfchen mit mehr als 150 Früchtchen
Schnabel der Früchte mit langen Haaren

Stängelblätter meist dreiteilig, 
an der Basis +/- großen, gezähnten Nebenblättern


Photo und copyright Michael Hassler

Grundblätter gefiedert, seitliche Blättchen meist sehr klein

 

 

4      Endfieder der Grundblätter wenig eingeschnitten, +/- rund gelappt, am Grund herzförmig

Blütenboden mit gelblich- braunen 2 - 3 mm langen, borstigen Haaren, 
Blütenstiel dicht samtig flaumhaarig
> 5


Photo und copyright Julia Kruse

Blütenboden mit weißlich kurzen Haaren (< 1 mm lang)
Blütenstiel mit wenigen borstigen Haaren
> 6


Photo und copyright Michael Hassler

 

5    Blütenstiel samtig flaumhaarig


Japanische Nelkenwurz
(Geum japonicum)


Photo und copyright Julia Kruse

VI - IX, Zierpflanze, Parkanlagen
              

Synonyme:
Geum sieboldii, 

English name:
Japanese Avens

Verbreitung in Deutschland:
Unbeständig vorkommend

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Japan (Hokkaido, Honshu, Shikoku, Kyushu), Russia (Kuril Isl.), Korea
China (Anhui, Fujian, Gansu, Guangdong, Guangxi, Guizhou, Henan, Hubei, Hunan, Jiangsu, Jiangxi, Shaanxi, Shandong, Sichuan, Xinjiang, Yunnan, Zhejiang)

 

 

 

Pflanze 30 - 60 cm groß
Stängel mehrblütig, Blüten gedrängt


Photo und copyright Julia Kruse

Blüten aufrecht, 5 gelbe Kronblätter


Photo und copyright Julia Kruse

Blütenboden mit gelblich- braunen 
2 - 3 mm langen, borstigen Haaren

Kelchblätter bereits zur Blütezeit zurückgeschlagen
Blütenstiel samtig flaumhaarig


Photo und copyright Julia Kruse

Fruchtstand mit fast doppelt so viel Teilfrüchtchen wie Geum urbanum

Stängelblätter kurz gestielt, 3- lappig, 
größer als bei Geum urbanum


Photo und copyright Julia Kruse

 Nebenblätter klein, ganzrandig oder mit wenigen Zähnen


Photo und copyright Julia Kruse

Grundblätter rosettig, mit 10 cm langem Stiel,  unregelmäßig gefiedert, Endblättchen viel größer als die Seitenblättchen, rund gelappt


Photo und copyright Julia Kruse

 

 

6     Blütenstiel borstig behaart


Großblättrige Nelkenwurz
(Geum macrophyllum)


Photo und copyright Michael Hassler

VI - IX, Zierpflanze, Parkanlagen
              Botanischer Garten Karlsruhe

Synonyme:
Var. perincisum:
Geum macrophyllum ssp. perincisum, 
Geum macrophyllum var. rydbergii,
Geum oregonense, Geum perincisum

Var sachalinense:
Geum aleppicum var. sachalinense (Koidz.) 
Geum fauriei
Geum sachalinense

English name:
Largeleaf Avens

Verbreitung in Deutschland:
Eingebürgerter Neophyt
Selten Bayer, Bochum, Bremen Hamburg

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Var. perincisum:
Alaska, USA (California, Idaho, Maine, Michigan, Montana, New Hampshire, New York, Oregon, Vermont, Washington State, Wisconsin), Canada (Alberta, British Columbia, Labrador, New Brunswick, Newfoundland, Nova Scotia, Northern Territories, Ontario, Prince Edward Isl., Quebec), St. Pierre et Miquelon, 

Var. sachalinense:
Japan (Hokkaido, Honshu), Kuril Isl., Sakhalin
                                  

Eingebürgert in:
*Germany, 
*England, *Belgium, *Czech Republic, *Slovakia, *Norway, *European Russia, *Belarus, *Belgium, *Finland, *Netherlands, *Sweden

 

 

 

 

Pflanze 30 - 60 cm groß


Photo und copyright Michael Hassler

Blüten aufrecht, 5 gelbe Kronblätter, Griffel am Grund mit einigen gestielten Drüsen
Blütenboden mit weißlichen, kurzen Haaren (< 1 mm lang)


Photo und copyright Michael Hassler

Blütenstiel mit wenigen borstigen Haaren
Früchte mit langem Anhängsel


Photo und copyright Michael Hassler

Stängelblätter +/- sitzend, 3- zählig
an der Basis mit relativ kleinen, gezähnten Nebenblättern


Photo und copyright Michael Hassler

Endfieder der Grundblätter viel größer als die Seitenfiedern, wenig eingeschnitten, rund gelappt, mit 1 - 2 sehr kleinen seitlichen Fiederpaaren


Photo und copyright Michael Hassler