Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Arten der Artengruppe Galium mollugo agg.

Blüten nur 2 mm im Durchmesser, etliche Blütenstiele länger als der Durchmesser der Krone, nach dem Blühen sparrig abstehend
Blätter plötzlich in die Spitze verschmälert
> 1

   

Blüten 3 - 5 mm im Durchmesser, Blütenstiele meist kürzer als der Durchmesser der Krone, nach dem Blühen einen spitzen Winkel bildend
Blätter allmählich in die Spitze verschmälert
> 2

 

 1         Blütenstiele länger als der Durchmesser der Krone


Kleinblütiges Wiesen- Labkraut
(Galium mollugo)

 

V - VII, Lichte Auwälder, fette Auwiesen
              Schwörsheim, Riedgraben bei Laub

Synonyme:
Galium elatum Thuill., 
Galium insubricum Gaud., 
Galium mollugo ssp. elatum (Thuill.) Syme, 

English name:
False Baby's Breath

Verbreitung in Deutschland:
Zerstreut Süden, Westen, selten südlicher Osten (deutlich seltener als Galium album)

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Hessen: evtl. zu erwarten [Neophyt], Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Sachsen: 3 (gefährdet), Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria,  Germany, Switzerland,
Portugal, Spain, France, Corsica, Italy, Sardinia, Sicily, former Yugoslavia, Albania, 
?Belgium, England, ?Bulgaria, former Czechoslovakia,  Netherlands, Hungary, Poland, Romania, ?Sweden, Belarus, Baltic States, Crimea, European Russia, NEuropean Russia, Ukraine, Libya, Morocco, Altai, *Kuril Isl., *Primorye, Caucasus, Transcaucasus, *Argentina, Java, New Guinea (alpine), India, Egypt, *USA, *Canada, *Greenland

 

 

Pflanze hellgrün, 30 - 100 cm
Blütenstand breit, locker

 

Krone radförmig, mit Grannen, nur 2 mm im Durchmesser, längere Blütenstiele 3 - 4  mm

Blüten meist kleiner als die Blütenstiele

Blütenstiele nach dem Blühen meist sparrig abstehend

 

Blätter verkehrt eiförmig, plötzlich in die Spitze verschmälert, Blätter unterseits heller grün, stachelspitzig

Blätter 2 - 7 mm breit

 

 

2      Blütenstiele kürzer als der Durchmesser der Krone


Großblütiges Wiesen- Labkraut
(Galium album)

V - VII, Fettwiesen, Wegränder, Trockenrasen
              überall verbreitet z.B.
              Fahrradweg bei Offingen

Zu den Unterarten

Synonyme:
Weißes Wiesen- Labkraut
Galium mollugo ssp. erectum Syme 
Galium erectum Huds.; Galium mixtum Stransky; Galium mollugo ssp. album (Mill.) N. N. Tzvelev; Galium mollugo var. mixtum (Stransky) Stoj. & Stef.; Galium mollugo var. nevadense Lange; Galium mollugo var. praticola Heinr.Braun; Galium sphenophyllum Klokov; Galium sylvestre Scop.

English name:
Hedge Bedstraw, White Bedstraw

Verbreitung in Deutschland:
Flächendeckend verbreitet und meist häufig 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: nicht gefährdet, Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: 3 (gefährdet), Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet ~, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, France, Corsica, Italy, Sardinia, Sicily,former Yugoslavia, Albania, Greece, Crete, 
Belgium, England, Bulgaria, former Czechoslovakia, Denmark,   Netherlands, Hungary, Poland, Romania,  *Finland, *Ireland, *Iceland, *Norway, *European Russia, *Sweden, Belarus, Baltic States, Crimea, European Russia, NEuropean Russia, Ukraine, Morocco, W-Siberia, *USA

 

Pflanze hellgrün, 25 - 150 cm

Blütenstand schlank pyramidenförmig, oft mehrstängelig

Längere Blütenstiele 1 - 3 mm (oft kürzer als der Durchmesser der Krone)

Krone radförmig, mit Grannen, 3 - 5 mm im Durchmesser

Blütenstand nach dem Blühen nicht sparrig, Fruchtstiele stehen in spitzem Winkel

Blätter 2 - 5 mal so lang wie breit, mit Stachelspitze

Blätter 1,5 - 5 mm breit