Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Nelken mit roten oder weißen Blüten und tief eingeschnittenen Kronblättern

Außenkelchblätter mit langer Spitze
> 1

Außenkelchblätter stumpf oder mit kurzer Spitze
> 2

 

 1    Außenkelchblätter mit langer Spitze


Montpellier- Nelke
(Dianthus monspessulanus)

VI - VIII, Felsige Hänge
                 Monte Baldo

Synonyme:
Fransen-Nelke
Dianthus hyssopifolius
Dianthus monspessulanus ssp monspessulanus

English name:
White Cluster

Verbreitung in Deutschland:
Nur als Zierpflanze

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Austria, Switzerland, 
Portugal, Spain, France, Italy, former Yugoslavia, 

 

 

 

Pflanze 20 - 60 cm groß
2 - 5- blütig

Kronblätter weiß oder hellrosa

Kronblätter bis über die Mitte fiedrig eingeschnitten, Mittelfeld elliptisch

Äußere Außenkelchblätter mit langer Spitze

Grund- und Stängelblätter 1 - 3 mm breit

 

 

2      Äußere Außenkelchblätter stumpf oder mit kurzer Spitze

Oberste Stängelblätter borstenförmig, klein, aufrecht
Kronblätter höchstens bis zur Mitte eingeschnitten
> 3


Photo und copyright Andrea Moro

Oberste Stängelblätter laubblattartig
Kronblätter weit über die Mitte eingeschnitten
> 4

 

3      Kronblätter höchstens bis zur Mitte eingeschnitten


Feder- Nelke
(Dianthus plumarius)


Photo und copyright Hans Schön

VI - VIII, Zierpflanze
                 

Synonyme:
Caryophyllus plumarius Moench; Cylichnanthus plumarius Dulac; Dianthus blandus Reichb.; Dianthus hortensis Schrad. ex Willd.; Dianthus moschatus Hort. Par. ex Ser.; Dianthus odoratus Vest ex Steud.; Dianthus portensis Libosch ex Ser.; Silene plumaria E. H. L. Krause; Tunica plumaria Scop.

English name:
Feathered Pink

Verbreitung in Deutschland:
Gelegentlich verwilderte Zierpflanze

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Austria, 
former Yugoslavia, 
former Czechoslovakia, Hungary, Poland

Beständig oder unbeständig eingebürgert in:
*Germany, 
*Spain, *France, *Italy,
*Belgium, *England, *Ireland, *Sweden
*Java, *Burma, *Canada, *USA

Kultiviert meist als Hybrid mit Dianthus gratianopolis, auch gefüllte Formen

 

Pflanze 15 - 30 cm groß
Blüten einzeln oder zu 2


Photo und copyright Hans Schön

Kronblätter höchstens bis zur Mitte eingeschnitten, Mittelfeld eiförmig


Photo und copyright Andrea Moro

Krone rosa oder weiß, mit bärtigem Schlund


Photo und copyright Gerhard Nitter

Außenkelchblätter stumpf oder mit kurzer Spitze
Oberste Stängelblätter borstenförmig, klein, aufrecht


Photo und copyright Andrea Moro

Kapsel mit 4 Zähnen aufspringend, untere Blätter laubblattartig, blaugrün


Photo und copyright Gerhard Nitter

 

 

4     Kronblätter weit über die Mitte eingeschnitten

Stängel meist 1- blütig, Blüten weiß
Blätter ca. 1 mm breit
nur in Ostdeutschland
> 5

Stängel 1 - 10- blütig, meist hellviolett
Blätter 3 - 5 mm breit

> 6

 

5      Stängel meist 1- blütig, Blüten weiß


Sand- Nelke
(Dianthus arenarius)

VI - IX, Sandtrockenrasen, Kiefernwälder, Zierpflanze
              Günzburg, Feuerbachstr (cult.)
              Botanischer Garten Tübingen

              Ostdeutschland

Synonyme:
Silene arenaria

English name:
Sand Pink

Verbreitung in Deutschland:
Sehr selten NO- und O-Brandenburg, 
Altfunde Vorpommern

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 2 (stark gefährdet), 
Brandenburg: 2 (stark gefährdet), 
Mecklenburg-Vorpommern: 1 (vom Aussterben bedroht) 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany
former Jugoslavia
Czech Repubik, Slovakia, Finland, Hungary, Poland, Romania, Sweden, Baltic States, Russia

 

 

Pflanze 20 - 45 cm groß

1 - (2)- blütig

Kronblätter weiß, 10 Staubblätter
vormännlich d.h. die Staubbeutel reifen vor den weiblichen Geschlechtsorganen

2 Griffel

bis über die Mitte fiedrig eingeschnitten

Kelch röhrenförmig, Außenkelch stumpf oder mit kurzer Spitze

Blätter gegenständig, linealisch ca. 1 mm breit

 

 

6      Stängel 1 - 10- blütig, meist hellrosa


Prachtnelke
(Dianthus superbus)


hier: ssp. superbus

VI - IX, Wiesen
              NSG Schöneberg
              Burgau Silbersee
              Mertinger Höll
              Waldbergmoor
              Hundsmoor

Zu den Unterarten

Synonyme:
Caryophyllus superbus Moench; Dianthus courtoisii Reichb.; Dianthus hyssopifolius L.; Dianthus multifidus Gilib.; Dianthus plumarius Gunn. ex Spreng.; Dianthus revolutus Tausch; Dianthus schizopetalus Walfr.; Dianthus szechuensis F.N. Williams; Dianthus wimmeri Wichura; Dianthus x wolfii Vetter; Plumaria revoluta Opiz.; Plumaria superba Opiz; Plumaria vulgaris Opiz; Silene superba E. H. L. Krause

English name:
Superb Pink, Large Pink

Verbreitung in Deutschland:
Zerstreut Oberrheinebene, Z- und O-Baden-Württemberg, Bayern südlich Donau, Mainfranken, sehr zerstreut Thüringen, Brandenburg, O-Mecklenburg-Vorpommern, selten Sachsen; Einzelfunde Westen, SO-Schleswig-Holstein 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 3 (gefährdet), Baden-Württemberg: 3 (gefährdet), Bayern: 3 (gefährdet), Berlin: 1 (vom Aussterben bedroht), Brandenburg: 2 (stark gefährdet), Hamburg: 0 (ausgestorben), Hessen: 3 (gefährdet), Mecklenburg-Vorpommern: 2 (stark gefährdet), Niedersachsen: 1 (vom Aussterben bedroht), Nordrhein-Westfalen: 3 (gefährdet), Rheinland-Pfalz: 2 (stark gefährdet), Sachsen: 1 (vom Aussterben bedroht), Sachsen-Anhalt: 3 (gefährdet), Schleswig-Holstein: 1 (vom Aussterben bedroht), Thüringen: 3 (gefährdet) 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
France, Italy, former Yugoslavia, No
Bulgaria, former Czechoslovakia, Denmark, Finland, Netherlands, Hungary, rway, Poland, Romania, Sweden, Baltic States, European Russia, Ukraine, European Russia, Siberia, Turkestan, Russian Far East, C-Asia, Taiwan, Anhui, Gansu, Guangxi, Guizhou, Hebei, Heilongjiang, Henan, Hubei, Hunan, Jiangsu, Jiangxi, Jilin, Nei Mongol, Ningxia, Qinghai, Shaanxi, Shandong, Shanxi, Sichuan, Xinjiang, Zhejiang, Japan, Sakhalin, Kazakhstan, Korea, N-Mongolia, W-Mongolia
*Java, 

 

 

 

 

 

Pflanze 20 - 80 cm groß

Blütenstand 1 - 10- blütig

Kronblätter meist hellrosa, bis über die Mitte fiedrig eingeschnitten, Mittelfeld länglich

Kelch grün oder purpurrot überlaufen, röhrenförmig, mit Außenkelch

Grundblätter und untere Stängelblätter 5 - 10 mm breit, 
dunkel- blaugrün oder grün