Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Nachtschattengewächse mit blauer oder violetter Krone

Sträucher oder Bäume
> 1

Halbsträucher oder Kräuter
> 4

 

1     Sträucher oder Bäume

Staubbeutel länger als die Staubfäden
> 2

Staubbeutel kürzer als die Staubfäden
> 3

 

2      Staubbeutel länger als die Staubfäden


Gattung: 
Enzianstrauch (Lycianthes)

 

 

0,5 - 3 m hoher Strauch oder 
auf einen Hochstamm gesetztes Bäumchen

Blütenstand doldenförmig, mit 5 - 7 Blüten

Blüten je nach Sorte blau, violett oder rotviolett,
mit gelbem Zentrum, 5 Staubblätter, Staubbeutel länger als die Staubfäden, den Griffel einschließend

Kelch 5 - 10- zähnig, Zähne unterschiedlich lang, da die eigentlichen Kelchzähne mit Höckern abwechseln

Beeren gelb, bei einigen Sorten auch rot

 

Blätter breit lanzettlich, am Grund keilig

Blätter ober- und unterseits mit 
einfachen und gabeligen Haaren

 

 

3     Staubbeutel kürzer als die Staubfäden


Gattung: 
Bocksdorn (Lycium)


hier: Lycium chinense

 

 

Bis 3 m hoher Strauch mit überhängenden, im unteren Teil dornigen Zweigen

Blüten radiär, zu 1 - 3, langgestielt

5 Staubblätter,
Staubbeutel kürzer als die Staubfäden

Frucht = leuchtend rote Beere


Photo und copyright Paul Busselen

 

 

4     Halbsträucher oder Kräuter

Kronblätter zurückgeschlagen, Staubblätter verwachsen
> 5

Krone trichterförmig verwachsen, Staubblätter frei
> 6

Kronblätter frei, Staubblätter nur unten verwachsen
> 7


Photo und copyright Michael Hassler

 

5     Kronblätter zurückgeschlagen, Staubblätter verwachsen


Gattung:
Nachtschatten (Solanum)


hier: Bittersüßer Nachtschatten

 

 

Pflanze 20 - 200 cm groß

Kronblätter radförmig, oft zurückgeschlagen
Staubeutel viel langer als die Staubfäden

Reife Beeren rot oder schwarz

 

 

6      Krone trichterförmig, Staubblätter frei


Gattung:
Giftbeere (Nicandra)

 

              

 

 

Pflanze 30 - 130 cm groß

Krone trichterförmig, hellblau, am Grund weiß

Kelch 5-kantig, im unteren Teil verwachsen

Blätter ungleichmäßig spitz gelappt

Kelch bei Reife aufgeblasen

Früchte = giftige braune Beeren,
der Blasenkirsche (Physalis) ähnlich

 

 

7     Kronblätter frei, Staubblätter nur unten verwachsen


Gattung:
Alraune (Mandragora)


Photo und copyright Michael Hassler

 

              

 

 

Pflanze 10 - 20 cm groß
Blätter in grundständigen Rosetten, Blütenstiel entspringen in den Achsel der Blätter


Photo und copyright Michael Hassler

Kronblätter grünlich- weißlich hellblau oder violett


Photo und copyright Michael Hassler

Krone 2 - 4 cm im Durchmesser


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Blüten mit 5 Staubblättern, die im unteren Teil verwachsen sind, Narbe kopfig


Photo und copyright Michael Hassler

Kelchblätter ein Drittel bis der Hälfte ihrer Länge verwachsen,
Kelchzipfel sind 3 bis 15 mm lang, spitz zulaufend, oft gewellt


Photo und copyright Michael Hassler

Früchte 5 - 40 mm lang, kugelig bis elliptisch, gelb oder orange


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Blätter in grundständigen Rosetten, runzlig- nervig, bis 45 cm lang, gestielt
am Rand gewellt, kahl oder behaart


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Wurzeln oft 2- geteilt, dem Körper eines Menschen manchmal ähnlich