Home Nach oben Systematik Bestimmung Familien Fundorte Fachbegriffe Artenverzeichnis Hilfe Saatblumen

Gänsefußarten mit himbeerähnlichen Fruchtknäuel

Pflanze bis zur Spitze beblättert
Blätter unregelmäßig tief buchtig gezähnt
> 1

Obere Blütenknäuel ohne Blätter
Blätter schwach gezähnt bis ganzrandig
> 2


Photo und copyright Michael Hassler

                                                 

1       Pflanze bis zur Spitze beblättert


Durchblätterter Erdbeerspinat
(Chenopodium foliosum
(Moench) Ascherson)

VI - VIII, Ruderalstellen, Bahnhöfe, Ufer, 
                 Botanischer Garten Ulm (30.07.2018)

Synonyme:
Echter Erdbeerspinat
Blitum virgatum L. (Name in der Flora Helvetica)
Chenopodium foliosum ; Chenopodium blitum Hook. f.; Chenopodium virgatum (L.) Ambrosi; Chenopodium virgatum Lunell; Monocarpus foliosus Moench

English name:
Leafy Goosefoot

Nom francais:
Epinard fraise en baguette

Nome italiano:
Farinello foglioso

Verbreitung in Deutschland:
Unbeständig eingebürgerter Neophyt
Sehr zerstreut Mitte und Süden, meist wieder verschwunden 

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Austria, Switzerland,
Spain, France, Italy, Portugal, 
Talysh, Afghanistan, Pakistan, Pakistani Kashmir, Jammu & Kashmir, China, Tibet, Mongolia, Turkey, Cyprus, Iran, Lebanon, Nepal, 

Eingebürgert in:
*Germany,  
*former Yugoslavia, *Albania, *Greece, 
*Bulgaria, *former Czechoslovakia, *Denmark, *Netherlands, *Poland, *Romania, *Baltic States, *European Russia, *Ukraine, *Crimea, *Sweden, *Caucasus / Transcaucasus, *W-Siberia, *C-Siberia, *C-Asia, *Algeria, *Taiwan, *Cape, *Canada, *USA

Die Pflanze wird als Spinatgemüse kultiviert.
Im Botanischen Garten Ulm wurde die Pflanze fälschlicherweise als Chenopodium capitataum bezeichnet.

 

 

Pflanze 15 - 70 cm groß
Pflanze bis zur Spitze beblättert 

Blüten in dichten achselständigen Knäueln

Fruchtknäuel himbeerähnlich, fleischig

Blätter unregelmäßig tief buchtig gezähnt

 

 

2       Obere Blütenknäuel ohne Blätter


Kopfiger Erdbeerspinat
(Chenopodium capitatum
(L.) Ascherson)


Photo und copyright Michael Hassler

VI - VIII, Ruderalstellen, Bahnhöfe, Ufer
                 Botanischer Garten Mainz (Michael Hassler 30.10.2013)

Synonyme:
Blitum capitatum L. (Name in der Flora Helvetica)

English name:
Strawberry-blight, Indian- Paint, Indian Ink

Nom francais:
Epinard fraise en tête

Nome italiano:
Farinello capitato

Verbreitung in Deutschland:
Zierpflanze, verwildert selten und unbeständig 

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Canada, Alaska, USA, 

Eingebürgert in:
*Austria, *Germany, *Switzerland, 
*France, *Italy, *former Yugoslavia, 
*England, *Denmark,  *Netherlands, *?Hungary, *Poland, *Romania, *European Russia, *Ukraine, *European Russia, *C-Siberia

Als Spinatgemüse und Zierpflanze kultiviert

 

 

Pflanze 15 - 70 cm groß
Fruchtknäuel himbeerähnlich, fleischig


Photo und copyright Michael Hassler

Blüten in dichten achselständigen Knäueln
Obere Blütenknäuel ohne Blätter


Photo und copyright Michael Hassler

Blätter schwach gezähnt bis ganzrandig